Wie du mit diesen 6 Tipps deine Eifersucht nach der Trennung überwindest

Eifersucht ist ein Gefühl, welches wir wohl alle schon einmal gespürt haben.

Vor allem in Beziehungen tritt die nagende Emotion häufig auf und geht über diese sogar noch hinaus.

Eifersucht nach einer Trennung ist keine Seltenheit und kann zu einer sehr schmerzhaften Angelegenheit werden.

Oftmals hilft dann nur eine strikte Kontaktsperre nach der Trennung.

Wann entsteht Eifersucht?

Das Gefühl der Eifersucht kann sowohl in einer Beziehung als auch nach der Trennung auftreten.

Es kommt dann zum Vorschein, wenn du von deinem (Ex)-Partner die ersehnte Zuneigung und Aufmerksamkeit nicht mehr erhältst.

Stattdessen übergibt er diese einer anderen Person. Ob diese wirklich existiert, ist erst mal nicht wichtig.

Schon allein die Vorstellung, dass ein anderer oder einer andere das bekommt, was dir nicht mehr zuteilwird, kann ein enormes Gefühl der Eifersucht auslösen.

Eifersucht nach einer Trennung ist erst mal nichts Ungewöhnliches. 

Sie kann sogar dann auftreten, wenn du die Beziehung beendet hast.

10 Tipps gegen Liebeskummer

Lerne wie du Gefühle wie Schmerz, Trauer und Wut in etwas Positives verwandelst :)

Es ist immer schwer, wenn ein gemeinsamer Lebensabschnitt endet und man einen Menschen ziehen lassen muss, mit dem man vorher auf einer so intensiven Ebene verbunden war.

Doch sollte das Gefühl der Eifersucht dabei einen gewissen (normalen) Rahmen nicht verlassen.

Wenn es in übermäßigem Schmerz oder gar krankhaftem Stalking-Verhalten endet, verlässt das die normale Ebene. 

Damit das nicht passiert und sich deine Eifersucht gar nicht erst hochschaukeln kann, solltest du ein paar wichtige Dinge beachten.

Sechs Tipps gegen Eifersucht nach einer Trennung

Eigentlich könnte es dir egal sein, dass du ihn im Supermarkt mit einer anderen getroffen hast.

Auch das von ihm gepostete Selfie, auf dem er überglücklich in die Kamera strahlt, müsste dich nicht interessieren.

Doch das tut es, vielmehr es versetzt dir einen regelrechten Stich und bringt ein unangenehmes Gefühl der Eifersucht hervor.

Dann scheint der Liebeskummer noch nicht überwunden zu sein und der Trennungsschmerz ist noch auf dem Vormarsch.

Im Folgenden sind sechs Tipps dargestellt, wie du mit dem Gefühl der Eifersucht nach einer Trennung besser umgehen kannst.

Erster Tipp: Vereinbare einen Kontaktabbruch nach der Trennung!

Eifersucht nach Trennung

Gibt es für eure Beziehung keine Chance mehr, musst du das akzeptieren.

Je schneller du das schaffst, desto besser. 

Das ist natürlich nicht leicht und nicht selten unternehmen wir deshalb Rückeroberungsversuche und belagern den oder die Ex mit Nachrichten und Anrufen.

Das kann sogar so weit gehen, dass der Ex-Partner irgendwo aufgelauert oder in den sozialen Netzwerken übermäßig verfolgt wird, nur um einen Anhaltspunkt für einen neuen Menschen in seinem Leben zu finden.

Damit fütterst du deine Eifersucht ungemein, vor allem wenn die Trennung noch ganz frisch ist.

Wenn du ihn oder sie ständig siehst und immer noch zu tief in seinem oder ihrem Leben innoviert bist, kannst du keinen Abstand gewinnen und die Trennung nicht verarbeiten.

Versuche daher einen strikten Kontaktabbruch nach der Trennung durchzuhalten. 

Ob du ihn nun in den sozialen Netzwerken "stalkst" oder nicht, wird ihn nicht darin hindern, sich erneut zu verlieben.

Dieses Wissen bringt dir nichts als eine Menge Wut und Schmerz.

Du wirst es später wahrscheinlich sowieso erfahren, aber dann bist du schon etwas mehr über ihn oder sie hinweg.

Es ist garantiert nicht leicht, aber versuche es mit einer Kontaktsperre nach der Trennung und meide jegliche (auch virtuelle) Begegnung zu deinem oder deiner Verflossenen.

Damit ist übrigens nur der bewusste Kontakt gemeint. Wenn ihr euch zufällig auf der Straße oder beim Einkaufen begegnet, ist das natürlich etwas anderes.

Vor allem die sozialen Netzwerke stellen nach einer Trennung eine regelrechte Herausforderung dar.

Bilder, auf denen die oder der Ex glücklich strahlt, verdächtig euphorische Statusmeldungen oder die gefürchtete Änderung des Beziehungsstatus.

All das führt dir das Leben deines Ex-Partners immer wieder vor Augen ...

Zweiter Tipp: Fokussiere dich auf dich und dein Leben!

Eifersucht nach Trennung

Eine Trennung - so schmerzhaft sie auch sein mag - ist die beste Gelegenheit um dich selbst wieder in den Mittelpunkt zu rücken.

Es gibt bestimmt Dinge oder Menschen, die du in deiner Beziehungsphase vernachlässigt hast.

Das können Hobbies, Freunde oder einst lieb gewonnene Gewohnheiten sein. Du kannst deinen Fokus auch mehr auf dein berufliches Engagement legen.

Jetzt genau ist die Zeit, um solche Dinge wiederzubeleben.

Erlaubt ist alles, was dir guttut.

Je mehr du alleine bist und dich in deinem Trennungsschmerz vergräbst, desto mehr Gelegenheit gibt es zur Eifersucht.

Das Gedankenkarussell rattert und du hast zu viel Zeit, dir alles Mögliche vorzustellen. Versuche dich unbedingt abzulenken und triff dich mit anderen Menschen.

Du bist jetzt wichtig - dein Wohlbefinden und dein innerer Frieden.

Natürlich darfst du das Beziehungsaus nicht vollkommen verdrängen, so lässt sie sich auch nicht verarbeiten.

Etwas Wehmut und Eifersucht nach der Trennung gehören immer dazu, das solltest du dir auch nicht untersagen.

Aber gebe dem nicht die Überhand, sondern komme immer wieder raus aus dem Schmerz. 

Richte deine Konzentration die nächsten Tage und Wochen einfach nur auf dich.

Dritter Tipp: Plane deine Zukunft ohne deinen oder deine Ex!

Eifersucht nach Trennung

Eifersucht nach einer Trennung führt dazu, dass wir das bisherige Leben mit dem Partner idealisieren und in die Zukunft schwarzsehen.

Wie soll das Leben ohne den Partner weitergehen?

Wie wird seins aussehen, wenn er sich in einer neuen Beziehung befindet?

Solche Gedanken sind normal, sie dürfen aber nicht zur Gewohnheit werden.

Das führt dazu, dass du das Leben deines oder deiner Verflossenen lebst und nicht dein eigenes.

Wird es besser sein, wird er oder sie glücklicher sein als mit dir?

Solche Vergleiche sind Futter für Eifersucht und dafür sich noch schlechter zu fühlen, als man es eh schon tut. Versuche deine Beziehung nicht zu idealisieren.

Dazu neigen wir nach einer Trennung, das ist eine Konsequenz unserer Verlustangst.

Aber wenn du mal ehrlich zu dir selbst bist, wirst du wissen, dass nicht immer alles nur rosarot und wunderschön war.

Es gab Probleme und Sachen, die dich genervt und ausgebremst haben.

Diese Dinge musst du nicht unbedingt auf ein Podest stellen, aber eben auch nicht verdrängen.

Vierter Tipp: Finde die Ursachen für deine Eifersucht!

Wenn du eifersüchtig bist, kommt das nicht von ungefähr. Es steckt ein tieferer Grund dahinter und den solltest du bestenfalls kennen.

Bei Eifersucht nach einer Trennung ist einer der häufigsten Gründe, dass das Beziehungsaus emotional noch nicht verarbeitet wurde.

Du hältst bildlich gesehen noch an deinem Partner und seiner Liebe fest und der Gedanke, er könnte ohne dich glücklicher sein, ist sehr schmerzhaft.

Bist du noch damit beschäftigt, die Trennung zu verarbeiten, befindest du dich in einem äußerst labilen Zustand, der natürlich Verunsicherung verursacht.

Das ist auch nicht verwunderlich, denn in einer Beziehung ist man mehr oder weniger von dem anderen emotional abhängig.

Deine Eifersucht ist ein klares Indiz dafür, dass du dich emotional noch in der Beziehung befindest. 

Hast du hingegen innerlich mit der Partnerschaft abgeschlossen, gibt es auch keinen Grund zur Eifersucht.

Es kann dir dann egal sein, was dein Ex-Partner tut oder mit wem er seine Zeit verbringt. 

Gibt dir als Zeit und Raum, dich von dieser Liebe zu lösen.

Erwarte nicht, dass du diese Phase deines Lebens von heute auf morgen abschließen kannst.

Hinterfrage deine Gefühle und auch deine Eifersucht und setze am Kern an.

Hast du Angst vor dem Alleinsein?

Dann umgib dich mit Leuten, die du magst.

Gönnst du ihm sein Glück gerade einfach nur nicht, weil es dir so schlecht geht?

Führe dir vor Augen, dass es auch für dich wieder bessere Zeiten geben wir.

Mach dir immer wieder klar, dass die Eifersucht nach der Trennung ein destruktives Gefühl ist, was dich kein Stück voranbringt.

Es wird dich nur weiter in einer Endlosschleife aus Verlustschmerz festhalten.

Fünfter Tipp: Vergelte Gleiches nicht mit Gleichen!

Eifersucht nach Trennung

Es ist ein beliebter Schachzug: Du bist eifersüchtig auf deinen Ex-Partner, also soll es ihm ähnlich gehen.

Auch wenn dir überhaupt nicht danach zumute ist, inszenierst du Situationen, die Grund zur Eifersucht bieten.

Ein Foto in den sozialen Netzwerken mit einer anderen Person im Arm, ist der Klassiker.

Solche Retourkutschen sind vergebene Liebesmüh, denn an dem gegenwärtigen Zustand wird das kaum etwas ändern.

Bestenfalls machst du dich damit nur lächerlich. 

Besonders gemein ist es, wenn unschuldige Dritte "missbraucht" werden.

Diese müssen dann für das vermeintliche Flirtfoto oder ähnliches herhalten und haben mit euren Problemen eigentlich gar nichts zu tun.

Natürlich ist es verständlich, wenn es dir in deinem verletzten Zustand in den Fingern juckt, solch ein Rachefeldzug zu starten.

Doch damit heizt du deine Eifersucht nur unnötig an.

Investiere diese Energie lieber in dich selbst und dein Wohlbefinden.

Sechster Tipp: Kontrolliere deine Eifersucht!

Versuche deine Emotionen und deinen Trennungsfrust im Zaum zu halten.

Das gilt zumindest für solche Situationen, in denen du auf deinen Ex-Partner triffst.

Ihn mit deiner Eifersucht zu konfrontieren und ihm womöglich noch in aller Öffentlichkeit eine Szene zu machen, ist keine gute Idee.

Warum nicht?

Ganz einfach - du wirst es später höchstwahrscheinlich zu tiefst bereuen.

Eifersucht ist auch bekannt dafür, Kurzschlussreaktionen auszulösen. Diese gilt es natürlich auch zu vermeiden.

Wenn du dich ständig deinen eifersüchtigen Gefühlen hingibst, wird es definitiv nicht besser.

Nehme deine Eifersucht nach der Trennung wahr, aber gebe ihnen nicht zu viel Raum - nicht in deinen Gedanken und auch nicht in deinem Alltag.

Fazit

Eifersucht nach der Trennung kann weit über diese hinausgehen. 

Auch Monate sogar Jahre nach dem Zerwürfnis reagieren manche noch eifersüchtig.

Das ist nicht gesund und hindert dich daran, die Vergangenheit hinter dir lassen zu können.

Das Beziehungsaus kann so nicht verarbeitet werden und es wird schwer, sich anderen potenziellen Partnern zu öffnen.

Während dein oder deine Ex schon längst ihr neues Glück gefunden hast, hängst du immer noch deiner alten Beziehung hinterher.

Hinterfrage deine Gefühle der Eifersucht und versuche ihr keinen allzu großen Platz in deinem Leben einzuräumen.

Die hier genannten Tipps können dir dabei helfen, aus dem Hamsterrad der Eifersucht herauszufinden 🙂

>